Home Sitemap
Rheinland

151 x Rheinland – Attraktionen, Sehenswürdigkeiten und Highlights – Architektur, Kulturdenkmäler und Natur - Schlösser, Museen und 4 x Weltkulturerbe am Rhein zwischen Schloss Bensberg und Bingen mit Köln, Bonn, Siebengebirge, Eifel, Ahr und Nürburgring.


   


Weinberge
© Bild - Orth Haus



© Orth-Haus

Weinberge

Weinberge, Steillagen, exzellente Rotweine, Frühburgunder, Dornfelder und Spätburgunder - alles das trifft man an der romantischen Ahr. in seinen verwunschenen Dörfern...

   

 

Gemeinsam mit Jean Stodden in Rech steht der Deutzerhof des ehemaligen Steuerberaters Wolfgang Hehle derzeit an der Spitze der hoch ambitionierten Betriebe im kleinen Rotweinparadies südlich von Bonn. Obwohl in dem übersichtlich gehaltenen Sortiment des Weinguts nur vereinzelt Lagennamen erscheinen, verfügt Hehle insbesondere mit seinen Parzellen im Altenahrer Eck und im Mayschoßer Mönchberg über bestes Terroir. Zu den Prunkstücken seiner wohl bisher besten Kollektion, der des Jahrgangs 1999, gehört unter anderem auch der Spätburgunder "Selection Caspar C.", der sich inzwischen seiner Trink Reife nähert Bei Werner Näkel, dem großen Pionier des Ahr Rotweines, scheiden sich zunehmend die Geister. Für die einen gehört der ehemalige Mathematik- und Sportlehrer noch immer zu den großen Rotweinerzeugern Deutschlands, doch mehren sich auf der anderen Seite zunehmend die kritischen Stimmen. Nach überragenden Kollektionen Mitte der Neunziger Jahre fielen uns in der jüngsten Vergangenheit immer mehr Weine auf, die nicht das gewohnte Qualitätsniveau erreichten Mit einer der kleinsten Einzellagen Europas, der vom Walporzheimer Kräuterberg eingeschlossenen Gärkammer, verfügen Frank und Marc Adeneuer über die besten Voraussetzungen zur Erzeugung anspruchsvoller Spätburgunder. Dabei werden die aus der Gärkammer stammenden Gewächse - im Gegensatz zu den anderen Rotweinen des Hauses zwecks Erhaltung des Terroir Charakters nicht im kleinen Eichenholzfass ausgebaut. "Dass die Gärkammer das nivellierende Weingesetz von 1971 unbeschadet überstand und nicht im größeren und ebenfalls gut beleumundeten Kräuterberg aufging, obwohl sie mit exakt 0,68 Hektar eigentlich viel zu klein für eine anerkannte Spitzenlage war, verdankt sie ihrem wissenschaftlich nachgewiesenen individuellen Kleinklima. Das hat zweifellos etwas mit der langen Geschichte der Gärkammer zu tun, die ursprünglich ein Steinbruch war, aus dem die Steine für die Mauern zur Anlage der Terrassenweinberge im Walporzheimer Gebiet gewonnen worden sind, bevor dort Rebstöcke gepflanzt wurden", schreibt Oliver Bock am 7. Mai 2001 in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.

 

 

"Die Bodenbeschaffenheit der Gärkammer freilich ist der des Kräuterbergs sehr ähnlich, und so muss es das schon erwähnte Kleinklima sein, das in der Gärkammer in manchen Jahren deutlich höhere Mostgewichte zulässt, als an den weniger bevorzugten Stellen des Kräuterbergs. Es mag aber auch an dem Aufwand der Adeneuers liegen, denn auf den Wasserhaushalt ihrer Renommierlage müssen sie stets ein wachsames Auge haben. Um zu verhindern, dass die Reben in dem steilen Weinberg auf dem wasserdurchlässigen Schieferboden in trockenen Jahren verdursten, werden jährlich 1500 Ballen Stroh in den Weinberg getragen, was die Feuchtigkeit im Boden belässt und die Verdunstung durch Wind gering hält. Auf den Einsatz von Herbiziden kann deshalb fast ganz verzichtet werden. Die Weine aus dem Winzling Gärkammer sind Giganten des Geschmacks. Sie bestechen durch ihre feingliedrige Frucht, ihren feinen Bittermandelton, ihre leichte Art. Selbst in Jahren, die auch dem deutschen Pinot noir einen beachtlichen Alkoholgehalt bescheren, wirken die Roten aus der Gärkammer nicht wuchtig, sondern elegant und fein." Weil seine Spitzenlage Heimersheimer Landskrone über mehrere verschiedene Bodentypen verfügt, ist Thomas Nelles ausgesprochen skeptisch hinsichtlich der Erzeugung von Terroirweinen und verzichtet daher weitgehend auf Lagenbezeichnungen. Lediglich der trockene Portugieser gibt als seine Herkunft den Heppinger Kapellenberg preis. Von besonderer Güte ist der trockene 2001er Spätburgunder "B 52", der sich bereits jetzt in blendender Verfassung zeigt und wohl zu den jahrgangsbesten Spätburgundern in ganz Deutschland gezählt werden muss. Spätestens nach seiner sensationellen 1999er Kollektion muss das Weingut von Gerhard Stodden zu den besten Rotweinerzeugern Deutschland gezählt werden. Während vor allem die Spitzenweine der "JS"-Serie aus jenem Jahr noch einige Zeit brauchen werden, um ihr volles Potenzial zu entfalten, zeigen sich die 2000er jahrgangsbedingt bereits gut entwickelt und in beginnender Trinkreife.
Zitat aus Weinfreaks.de Weinberge an der Ahr

151 Sehenswuerdigkeiten im Rheinland

weiter zur nächsten Sehenswürdigkeit

 



  Event Location Rheinland Kunstverein Diaschau Video Webcam Portrait Foto Vermietung Bonn Azoren Sehenswürdigkeiten
Buchungsanfrage